Herzlich Willkommen

 

  Mit unserer Praxis für Osteopathie & Physiotherapie in Lörrach,  sind wir Partner an Ihrer Seite. Unser Leistungsspektrum umfasst eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten: Osteopathie, Physiotherapie, Triggerpunkt Therapie, Krankengymnastik, Manuelle Lymphdrainage, Skoliosentherapie nach Schroth, Klassische Massage Therapie, Rhythmische Massage nach Dr.med. Ita Wegman,( Anthroposophische Heilmassage), Naturheilferfahren,   Emotionscode nach Dr.med Bradley Nelson. Unser Praxisteam besteht aus erfahrenen Therapeutinen, die Sie- mit dem Respekt, der Kompetenz, der Empathie, der Geduld und der Gelassenheit begegnen- Frauen Power- ist unsere Stärke.  

Hier finden sie alle weiteren Informationen über unsere Leistungen. 

Wichtige Information

Liebe Patienten, aufgrund der besonderen Situation betreffend COVID-19 Pandemie, möchten wir Sie darüber informieren, dass wir weiter in der Praxis für Sie da sind. Wir arbeiten mit verschärften Hygiene Vorsichtsmaßnahmen empfohlen von der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) gemäß § 23 Abs.1 Infektionsschutzgesetzes. Eine Infektion mit dem Coronavirus äußert sich insbesondere durch Symptome wie: Husten, Fieber, Müdigkeit, Gliederschmerzen;  ein besonders wichtiger Hinweis auf eine Erkrankung: neu auftreten Kurzatmigkeit, oder wenn sich die Kurzatmigkeit deutlich verschlechtert. 

Sollte bei Ihnen ähnliche Symptomatik vorkommen, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.

Bleiben Sie Gesund

Ganz liebe Grüsse

Ihr Praxisteam

WAS IST OSTEOPATHIE ?

 

 

  Osteopathie ist ein manuelles Untersuchung- und Behandlungsverfahren für Bewegungsapparat, Organe, Gewebe im Körper, das auf den US- Amerikanischen Arzt, Dr. med. Andrew Taylor Still zurückgeht. Der Osteopath untersucht und behandelt die Bewegungsmöglichkeit all dieser Systeme manuell und sucht nach Bewegungseinschränkungen, die mit den Beschwerden des Patienten zusammenhängen können Osteopathen greifen auf umfassendes praktisches Wissen im Bereich Anatomie, Physiologie, Neurologie und Pathologie zurück.  Störungen in einem Bereich wirken sich auch auf andere Bereiche aus. Still geht auch davon aus, dass die Funktion bestimmt die Körperstruktur und umgekehrt. Der Körper besitzt die Fähigkeit zur Selbstregulation. Verspanntes Gewebe kann die Versorgung des Körpers behindern, und führen zu Symptomen. Der Osteopath arbeitet ausschliesslich mit den Händen und kann die Grundspannung von Muskeln, Knochen, Gelenken, Organen, und sämtlichen Körperstrukturen feststellen und so behandeln.

Abhängig von den betrachteten anatomischen Strukturen und Funktionsmechanismen ist die Osteopathie in drei Bereiche eingeteilt worden:

Parietale Osteopathie  steht für Bindegewebe, Muskulatur und Knochen.

Viszerale Osteopathie ist für innere Organe und deren bindegewebe Aufhängung zuständig.

Cranio-Sacrale Osteopathie kümmert sich um Rhythmusmechanismen ( z.B.PRM )des Organismus.

 

 

 

 

 

 

 

   Osteopthie wird bei folgenden möglichen Beschwerden angewendet:

-Rücken und Nackenprobleme: Schmerzen, Hexenschuss, Hernien,Blockaden, Muskelversteifung,  Bewegungseinschränkungen etc.

             -Gelenkprobleme, Schmerzen, Frozen Shoulder, Tennisarm etc.

-Kopfschmerzen:

             -Spannungskopfschmerz, Migräne, Schwindel, Tinnitus, Sinusitis, etc.

-Sportverletzungen:

             -Verstauchungen, wiederkehrende Entzündungen, Sehnenentzündungen, Krämpfe, Schmerzen,etc.

- Organbeschwerden:

             -Sodbrennen, Magensäuebeschwerden, Völlegefühl, Darmbeschwerden, Verstopfung, Verdauungsbeschwerden, etc.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Die Behandlung fängt mit der ausführlichen Anamnese und der genauen Untersuchung des Patienten an.

Der osteopath verschafft sich einen überblick über alle Blockaden und Bewegungseinschränkungen im Körper, die mit den Beschwerden zusammenhängen. So sucht er nach der Ursache der Beschwerden und behandelt diese durch Manipulationen, Muskeltechniken und Mobilisation. Der Osteopath heilt nicht, sondern  regt den Körper zur Selbstheilung an. Zu diesem Zweck löst er Blockaden und Bewegungseinschränkungen, die einer Genesung im Wege stehen. Gärten oder Medikamente werden nicht eingesetzt.

  Seit dem ersten Januar 2012 übernehmen in Deutschland einige der gesetzlichen Krankenkassen einen Teil der Behandlungskosten. Voraussetzung hierfür ist eine formlose ärztliche Bescheinigung der Notwendigkeit und eine anerkannte berufliche Qualifikation des Behandlers = vier bis sechsjährige Ausbildung und Mitgliedschaft im Verband der Osteopathen. Die meisten Privaten Krankenversicherungen übernehmen die Kosten der osteopathischen Behandlung. 

Weitere Informationen unter:

https://www.osteopathie.de

 

WANN WIRD OSTEOPATHIE ANGEWENDET ?

WIE IST DER ABLAUF VON EINER OSTEOPATHISCHEN BEHANDLUNG?

WAS IST PHYSIOTHERAPIE?

  Physotherapie - bildet den Oberbegriff für Krankengymnastik -Kinesytherapie und die Physikalische Therapie

( Elektrotherapie, Wärme & Kälteanwendungen usw).

  Physiotherapie stellt eine Alternative und/oder sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen und operativen Therapie dar.

  Bewegungstherapie und Krankengymnastik sind Hauptaufgaben der Physiotherapie. Sie kann den Erkrankten Personen durch aktive und passive Bewegung helfen, bzw sie profilaktisch unterstützen.

Physiotherapeutische Behandlung erfolgt auf Ärztliche Verordnung .

Die Untersuchung und Behandlung des Physiotherapeuten orientieren sich auf der Grundlage der Ärztlichen Verordnung, darauf basierend wird die Therapie durchgeführt.

Kernziele eines Therapieplanes sind:

Linderung von Schmerzen.

Förderung der Durchblutung und des Stoffwechsels im Gewebe.

Erhaltung und Verbesserung der Beweglichkeit und Koordination

der geführten Bewegung.

Erhaltung und Verbesserung der Kraft und der Ausdauer.

Weitere Informationen unter:

Physiotherapie- Wikipedia

https://de.m.wikipedia.org

Mehr anzeigen

WANN WIRD PHYSIOTHERAPIE ANGEWENDET? 

Der grösste Teil der Verordnungen von physiotherapeutischen Massnahmen bezieht sich auf Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke, oft nach Unfällen, Sportverletzungen. Die Massnahmen kommen auch bei  Chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates,  Erkrankungen des Zentralen Nervensystems z.B. Parkinson, Schlaganfall , Multiple Sklerose, oder bei Atemwegserkrankungen wie z.B. Asthma Bronchiale, COPD, usw- zum Einsatz.

WIE IST DER ABLAUF VON EINER BEHANDLUNG? 

  Jeder Patient ist einzigartig, jedes Erkrankungsverlauf individuell, jedes Symptom hat seine Wurzeln. Ein persönliches Gespräch zwischen dem Patienten und dem Therapeuten sowie eine genaue Untersuchung schaffen ein umfassendes Bild über die Bedürfnisse und Genesungwünsche der zubehandelnden Person. 

Nach einer Anamnese folgt eine angepasste Therapieplanung sowie eine Besprechung der Therapieziele. Erst dann erfolgt die Behandlung.

WAS IST SKOLIOSETHERAPIE NACH SCHROTH ?

  Skoliosentherapie nach Lehneret Schroth wird im allgemeinem bei Patienten bis zu einem Krümmungawinkel von 20 Grad nach Cobb allein, ab 20 Grad zusammen mit der Behandlung der Elektrostimulation oder der Orthesenversorgung durchgeführt.

  Die Therapie nach Schrott gilt derzeit als beste Krankengymnastische Skoliosenbehandlung.

Weitere Informationen unter:

Skoliosentherapie nach Schroth

https://www.asklepios.com

Öffnungszeiten

Anfahrt                                                Adresse

Montag           8.00 - 19.00 Uhr

Dienstag         8.00 - 19.00 Uhr

Mittwoch        8.00 - 19.00 Uhr

Donnerstag    8.00 - 19.00 Uhr

Freitag            8.00 - 19.00 Uhr

Samstag        nach Vereinbarung

Marktplatz 9

79539 Lörrach 

osteo.physio.lorenz@gmail.com

Tel.: +49 (0) 7621 / 3900

Osteopathie & Physiotherapie Lorenz